Osteopathie in unserer Praxis

Die Osteopathie ist ein ganzheitliches, naturheilkundliches Behandlungskonzept, das 1874 von dem amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Still gegründet wurde.

Das Konzept: Behandeln mit den Händen- und zwar mit viel Zeit und Zuwendung.

Das Prinzip: Leben ist Bewegung. Dort, wo Bewegungen durch Blockaden verhindert werden und Organe nicht mehr richtig zusammenspielen, werden Krankheiten ausgelöst. Ziel der Osteopathie ist es, diese Blockaden im Körper aufzuspüren und zu lösen. Die Behandlung erfolgt ganzheitlich.

Die Osteopathie berücksichtigt deshalb die verschiedenen Teilbereiche und Ebenen des Körpers:

Anamnese und Behandlung

Unser Vorgehen für Ihre Gesundheit: Zunächst findet eine ausführliche Besprechung der aktuellen Beschwerden und medizinischen Vorgeschichte, sowie eine ausführliche Untersuchung Ihres Körpers statt.

Anschließend folgt eine zielgerichtete individuell abgestimmte ganzheitliche Behandlung. Dabei berücksichtigen wir besonders die physische und emotionale Situation des Patienten. Nur so kann eine optimale und wirkungsvolle Behandlung gewährleistet werden.

Die Dauer einer Behandlung beträgt 45 Minuten.

Kosten

Die Kosten der osteopathischen Behandlung werden bislang im Rahmen der Heilpraktikertätigkeit von den meisten privaten Krankenkassen übernommen.

Patienten der gesetzlichen Krankenkassen tragen die Kosten der Behandlung selbst, oder sie können im Rahmen einer Zusatzversicherung die Kostenübernahme bei ihrer Krankenkasse beantragen. Gerne erstellen wir für Sie einen Kostenvoranschlag mit dem Sie sich bei Ihrer Kasse informieren können.

Seit 2012 beteiligen sich viele gesetzliche Krankenkassen im Rahmen eines Erstattungs-Modells an den Kosten der osteopathischen Behandlungen. Bitte informieren Sie sich dazu bei Ihrer Krankenkasse.